Auf eBay sechs gleiche Adapterkabel angeboten

Das widerspricht den eBay-Vorschriften, ist jedoch nicht wettbewerbswidrig

onlineurteile.de - Ein gewerblicher Händler, der auf der Internet-Auktionsplattform eBay Kfz-Hifigeräte und Zubehör vertreibt, wurde von einem Konkurrenten angeschwärzt und auf Unterlassung verklagt. Er hatte nämlich im Format "Sofort-Kaufen" jeweils sechs identische Adapterkabel und Radioblenden für einzelne Auto-Typen angeboten. Mehr als drei Angebote mit identischem Artikel einzustellen, verstößt gegen die eBay-Grundsätze.

Damit verhalte sich der Händler zwar gegenüber eBay vertragswidrig, stellte das Oberlandesgericht Hamm fest (I-4 U 142/10). Damit sei sein Angebot aber nicht automatisch wettbewerbswidrig. Er behindere mit seinen vertragswidrigen Mehrfach-Angeboten weder den Markt im Allgemeinen, noch bestimmte Konkurrenten.

Zwar tauche er in der Suchergebnis-Liste mit gleichen Produkten öfter auf als die Mitbewerber. Das beeinträchtige aber nicht ernsthaft deren Marktchancen. Damit dränge sich der Händler nicht zwischen den Konkurrenten und dessen Kunden. Auch die Verbraucher würden dadurch nicht benachteiligt.