Auto-Vordertüren stehen minimal aus der Karosserie heraus

Wegen so einer Bagatelle kann der Käufer einen Neuwagen nicht zurückgeben

onlineurteile.de - Der Käufer eines Kleinwagens erschien sieben Wochen nach dem Kauf beim Händler, um den Neuwagen zurückzugeben. Der Händler müsse den Kaufpreis von 15.200 Euro herausrücken, weil der Wagen mangelhaft sei: Die Vordertüren schlössen nicht bündig mit der Karosserie ab, sondern ragten heraus. Doch der Händler schüttelte bei diesem Ansinnen nur den Kopf.

Auch das Oberlandesgericht Düsseldorf hielt den reklamierten Mangel für "unerheblich" (I-3 U 12/04). Alle Fahrzeuge dieses Typs wiesen ähnliche, teilweise sogar größere Überstände auf. Vielleicht sei das bei vergleichbaren Kleinwagen anderer Hersteller nicht der Fall. Trotzdem handle es sich um eine Bagatelle, die den Käufer nicht berechtige, vom Kaufvertrag zurückzutreten. Lichtbilder des Sachverständigen zeigten, dass der Überstand optisch kaum auffalle - eigentlich nur bei genauester Betrachtung. Er wirke sich auch nicht auf das Funktionieren der Türen aus, diese seien weder schwergängig noch undicht. In so einem Fall könne der Kunde höchstens versuchen, den Preis zu mindern.