Braucht ein Marktstand ein Handwaschbecken?

Urteile in einem Satz

onlineurteile.de - Eine Bäckerin, die ihre Waren auf Berliner Wochenmärkten verkauft, muss keine eigenen Sanitäranlagen am Marktstand installieren lassen, wenn ihre Mitarbeiter die Toiletten und Waschgelegenheiten einer Gaststätte in der Nähe benutzen können;

die Anordnung des Bezirksamts Mitte, für funktionierende Sanitäranlagen zu sorgen, nimmt die EU-Verordnung zur Lebensmittelhygiene zu wörtlich: Wenn da gefordert wird, an "Betriebsstätten" müssten hygienisch einwandfreie sanitäre Anlagen und Umkleideräume zur Verfügung stehen, bedeutet das nicht, dass sie direkt an jedem Marktstand vorhanden sein müssen — das wäre lebensfremd.

Beschluss des Verwaltungsgerichts Berlin
Aktenzeichen: 14 K 113/11
Entscheidungsdatum: 31.08.2012
Urteilnummer: 52664b