Der Weg zur Überstundenvergütung ist dornenreich

Urteil in einem Satz

onlineurteile.de - Fordert ein Arbeitnehmer Vergütung für Überstunden (hier: 15.200 Euro für 700 Überstunden), muss er im Einzelnen nachweisen,

an welchen Tagen und zu welchen Tageszeiten er Überstunden geleistet hat und was er in dieser Zeit konkret gearbeitet hat; zudem muss der Mitarbeiter darlegen, ob die Überstunden vom Arbeitgeber angeordnet oder nur gebilligt wurden und ob sie notwendig waren, um die Arbeit zu erledigen; gelingt es dem Arbeitnehmer nicht, die Überstunden zu belegen, muss der Arbeitgeber nicht zahlen.