GEMA kassiert bei Straßenfesten mit

Urteile in einem Satz

onlineurteile.de - Die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA) macht im Interesse von Komponisten, Textdichtern und Musikverlegern deren Urheberrecht geltend und fordert von Nutzern ihrer Werke Vergütung; wird Musik bei Veranstaltungen im Freien gespielt (z.B. auf dem Bochumer Weihnachtsmarkt, auf Straßenfesten wie "Bottrop Live"), darf sie die Vergütung nach der Größe der gesamten Veranstaltungsfläche berechnen;

genau zu unterscheiden, welche Flächen (nicht) beschallt werden, ist nicht praktikabel und außerdem wechselt das Publikum vor der Bühne bei solchen Veranstaltungen ständig, so dass viel mehr Zuhörer die Musik wahrnehmen, als auf der beschallten Fläche Platz finden.