Kaution ist fristgerecht abzurechnen

Urteile in einem Satz

onlineurteile.de - Erhebt ein Vermieter nach dem Ende des Mietverhältnisses weder bei der Wohnungsübergabe, noch in den folgenden sechs Monaten Ansprüche gegen die Mieterin wegen Schäden an der Mietsache, muss er das von der Mieterin als Mietsicherheit verpfändete Sparguthaben freigeben; wenn die Mieterin ein halbes Jahr nach dem Mietende die Kaution fordert, hat der Vermieter genügend Zeit gehabt, Ansprüche auf Schadenersatz zu prüfen und Nebenkostenabrechnungen nachzurechnen, um eventuell Nachzahlungen geltend zu machen; Vermieter müssen innerhalb dieser Frist anmelden, welche Ansprüche sie mit der Kaution verrechnen wollen - ansonsten sind sie zur Rückgabe verpflichtet.