Lehrer will für häusliches Arbeitszimmer Geld vom staatlichen Arbeitgeber

Urteil in einem Satz

onlineurteile.de - Bereitet ein Lehrer den Unterricht zu Hause in seinem Arbeitszimmer vor, dessen Kosten er bis Ende 2006 steuerlich absetzte,

was danach wegen einer Gesetzesänderung nur noch eingeschränkt möglich war, kann er dennoch vom Bundesland = Arbeitgeber für das Arbeitszimmer keinen Aufwendungsersatz verlangen; der Arbeitgeber muss ihm auch kein dienstliches Arbeitszimmer zur Verfügung stellen oder das häusliche Arbeitszimmer zur ortsüblichen Miete anmieten und dem Lehrer zur Nutzung überlassen.