Navigieren mit Handy ist verboten

Urteile in einem Satz

onlineurteile.de - Das Handyverbot am Lenkrad gilt auch dann, wenn der Fahrer nicht telefoniert, sondern das Mobiltelefon als Navigationshilfe einsetzt; Navigieren ist als verbotene Benutzung des Mobiltelefons zu bewerten und wird mit einer Geldbuße von 40 Euro geahndet: Auch wer Navigationsdaten abruft und deshalb auf dem Handy herumtippt, ist abgelenkt und hat nicht beide Hände am Lenkrad, um das Auto zu steuern; das Verbot betrifft jede Art der Benutzung, bei der der Fahrer das Mobiltelefon in der Hand halten muss, weil er dann nur eine Hand frei hat, um zu lenken.