Scheidungskosten sind steuerlich absetzbar

Urteile in einem Satz

onlineurteile.de - Entgegen einem Erlass des Bundesministeriums der Finanzen (vom 20.12.2011) hat das Finanzgericht Düsseldorf entschieden, dass Ehepartner Ausgaben für eine Scheidung in vollem Umfang von der Steuer absetzen können: Eine (Ex-)Ehefrau hatte dafür 8.195 Euro aufgewandt und beim Finanzamt steuerlich geltend gemacht; die Finanzbehörde anerkannte aber nur die eigentlichen Scheidungskosten und die Kosten des Versorgungsausgleichs als "abzugsfähig", nicht die Ausgaben für die Klärung der Unterhaltsansprüche und des Zugewinnausgleichs; dagegen stufte das Finanzgericht auch diese Kosten als "außergewöhnliche Belastung" ein, weil in Scheidungsprozessen immer auch Regelungen zum Zugewinn und zu den Unterhaltsansprüchen zu treffen seien - diese Kosten kämen auf scheidungswillige Partner zwangsläufig zu.