Wer bestimmt, was in der Eigentümerversammlung auf die Tagesordnung kommt?

Urteil in einem Satz

onlineurteile.de - Jeder Wohnungseigentümer kann von der WEG-Verwaltung verlangen,

bestimmte Punkte (hier: Neuwahl Verwaltungsbeirat, Überprüfung der Hausmeistervergütung u.a.) auf die Tagesordnung der nächsten Eigentümerversammlung zu setzen — es ist nicht notwendig, dafür ein Minderheitenquorum zu erreichen; das Verlangen entspricht ordnungsgemäßer Verwaltung, wenn sachliche Gründe (bezogen auf die Interessen aller Eigentümer) dafür vorliegen, diese Punkte zu erörtern und zum Gegenstand einer Abstimmung zu machen.